Warum überhaupt Muskeln aufbauen?

By | Dezember 28, 2012

Den Übergang vom alten – ins neue Jahr nutzen ja viele Menschen gerne mal, um sich darauf zu besinnen, wer sie sind, was sie wollen und warum sie das machen, was sie machen. Auch an mir geht dieser Kelch dieses Mal nicht vorbei und so habe ich mir mal ein paar Gedanken über die ganze Sache gemacht – warum Muskelaufbau, warum Fitness, warum der ganze Kampf?

 

Hallo Ego, schon wieder hunger?

Klar geht es bei Fitness und speziell Muskelaufbau auch darum, das eigene Ego zu füttern. So tickt der Mensch eben. Aber ist das alles? Ich hoffe doch nicht. Was mich betrifft, habe ich ja schon an verschiedenen Stellen erwähnt, dass ich wegen starker gesundheitlicher Beeinträchtigungen für eine lange Zeit nicht trainieren konnte und den Blog hier unter anderem deshalb ins Leben gerufen habe, um in dieser Zeit trotzdem dem ganzen Themenkomplex verbunden zu bleiben. Und jetzt, wo es mit der Gesundheit langsam wieder aufwärts geht, merke ich schon, wie mich die Sucht auf’s Eisen, die Vorfreude auf knallharte Workouts wieder packt. Und da muss ich sagen, das hat nicht so viel mit Ego und Eitelkeit zu tun. Kraft – und Ausdauertraining geben einem einfach ein gutes Gefühl. Zumindest ich fühle mich, wenn ich trainieren kann, viel besser – einfach ausgeglichen und zufrieden.

 

Lass mal nicht übertreiben mit dem Gepumpe!

Um es mal ganz klar zu sagen: Mein Ziel ist es nicht, Fitnessmodel oder Profi – Bodybuilder zu werden. Diese Leute sind in meinen Augen viel zu sehr im Stress…extremes Hungern, Dehydrierung, Steroide und was sonst noch zum Profi-Zirkus gehört…nichts für mich. Da wird die Gesundheit riskiert, nur um auch den letzten Muskel so definiert wie möglich herauszuarbeiten. Für mich ist das nichts. Ich will die Leute, die sich dafür den Arsch aufreißen, in einem grellen Tanga auf der Bühne zu stehen und sich beurteilen zu lassen, nicht schlecht machen – wenn sie so ein Leben leben wollen und damit glücklich sind, ist es ja schön für sie. Aber was man da teilweise mitbekommt ist genauso übel wie wenn sich jemand nur Fastfood, Süßigkeiten und Alkohol reinzieht. In meinen Augen sollte man alles meiden, was der Gesundheit abträglich ist. Durch regelmäßiges Training, im Zusammenspiel mit gesunder Ernährung, sollte man sich besser fühlen und nicht leer und ausgepowert.

 

Fazit

Warum man Muskeln aufbauen will, muss am Ende wohl jeder für sich selbst beantworten. Für mich geht es einfach darum, mich wohlzufühlen und gesund und fit zu sein. Gerade nach langer Krankheit hat man ja mal überhaupt keine Lust, sich nochmal schwach und energielos zu fühlen. Deshalb würde ich Training und Ernährung immer so konzipieren, dass ich damit stark, leistungsfähig und innerlich im Gleichgewicht bin. Alles andere ist in meinen Augen nur verschwendete Energie ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.