Körperfettwaage Test

By | März 9, 2015

Im Grunde genommen liefern die Körperfettwaagen nur abstrakte Werte, die aber Sportlern und Abnehmwilligen sehr wichtig sind. Körperfettwaagen sich eigentlich Körperfettanalysewaagen, die sowohl das Gewicht wie auch die anteilige Muskelmasse, Wasser und Fettdepots ermitteln. Anhand der unterschiedlichen Zahlen lässt sich schnell festlegen, welcher Effekt mit einem gezielten Training erreicht werden möchte. Mit einer Körperfettwaage lässt sich schnell und einfach erkennen, ob über einen bestimmten Zeitraum Muskelmasse aufgebaut wurde und Fettreserven geschmolzen sind. Dieses ist interessant für diejenigen, die ihren Körper neu definieren möchten. Da es große Unterschiede gibt, wurden drei Körperfettwaagen im Körperfettwaagen Test genauer betrachtet und geschaut, was diese zu bieten haben.

Beurer BG-40 Glas-Diagnosewaage – Körperfettwaage

Die Körperfettwaage von Beurer überzeugt durch ihr modernes Design. Geboten wird ein quadratisches Schwarz-Display mit Elektroden aus gebürstetem Edelstahl, die sich in der Glasfläche befinden. Dem Benutzer stehen 10 Speicher mit jeweils 5 Messwertspeichern zur Verfügung, um unterschiedliche Werte hinterlegen zu können. Die Körperfettwaage arbeitet nach dem B.I.A. – Prinzip (Biometrische-Impedanz-Analyse), wodurch mittels Strom die Bestimmung von unterschiedlichen Körperanteilen durchgeführt wird. Durch die Messung des elektrischen Widerstands, unter Einbeziehung von Kostanten und individuellen Werten wie Alter, Geschlecht, Größe und Aktivitätsgrad kann bestimmt werden, wie das Verhältnis von Muskelmasse, Wasser, Fettdepots zum Körpergewicht aussieht. Personen, die über medizinische Implantate wie einen Herzschrittmacher verfügen, sollten eine Körperfettwaage nicht benutzen.

Smart Weigh SB500 Körperfett-digital-Präzisionswaage

Die Körperfettwaage Smart Weigh SB500 überzeugt nicht nur durch ein zeitgemäßes, inspirierendes Design. Vielmehr wird eine Hartglas-Wiegefläche mit Akzenten aus gebürstetem Edelstahl geboten. Eine schöne Besonderheit ergibt sich aus der Benutzererkennung, die durch ein einfaches Setup-Verfahren ermöglicht wird. Die Programmierung ist sehr einfach gestaltet. Bis zu acht Benutzer werden automatisch erkannt. Die Waage zeigt alle wichtigen Vitaldaten wie Gewicht, Körperfettanteil, Wasser, Muskelmasse und Knochenmasse an. Durch die Step-on Technologie ergibt sich eine einfache Nutzung. Die gemessenen Werte lassen sich über ein großes Display ablesen. Für die Auswertung nutzt die Waage die B.I.A-Technologie und gibt präzise Auskunft über die eigne Fitness im Detail.

Soehnle 61350 PWD SilverSence Digitale Körperfettwaage

Der hochwertige Materialmix aus gebürstetem Aluminium und schwarz macht die Waage zu einem Hingucker. Ideal gestaltet sich die automatische Ein- und Ausschaltfunktion, die sofort beim Betreten der Waage reagiert. Durch die integrierte Ausschaltautomatik schaltet die Waage bei Nichtnutzung ab. Überzeugend ist das große LCD-Display, welches die unterschiedlichen Werte gut lesbar darstellt. Die angezeigten Werte sind genau in 100g Schritten unterteilt. Auf Wunsch kann der Nutzer zwischen kg und st/lb Anzeige wählen. Die Waage verfügt über eine flache Bauweise mit einer großen Trittfläche. Die Soehnle Digitalwaage gibt Auskunft über alle wichtigen Vitaldaten und kann bis zu einem Körpergewicht von bis zu 150 Kg bedenkenlos genutzt werden.

Fazit des Körperfettwaage Test

Die drei getesteten Waagen bieten umfangreiche Möglichkeiten, um die Vitalfunktionen des Körpers bestimmen zu können. Sowohl mit der Beurer BG-40 Glas-Diagnosewaage – Körperfettwaage, der Smart Weigh SB500 Körperfett-digital-Präzisionswaage als auch mit der Soehnle 61350 PWD SilverSence Digitale Körperfettwaage ist schnell und einfach das Verhältnis von Gewicht, Wasser, Körperfett, Muskeln und Knochen bestimmt. Dadurch können Zielsetzungen im Bezug auf bestimmte Trainingseinheiten festgelegt werden, um Muskeln aufzubauen und den Körper neu zu definieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.